Innsbruck Alpine Trailrun Festival 2022 mit Superleistung von Nina Stein

  Zum Start in die diesjährige Trailrunning-Saison fand vom 05.-07. Mai das 7.Innsbrucker Alpine Trailrun Festival statt. Angeboten wurde Distanzen von 7 bis 110 Kilometern. Bereits am Abend des 05.Mai fiel der Startschuss für die knapp 400 Teilnehmer des K7 Nighttrail im Innsbrucker Olympiastadion. Die 7 Kilometer lange, ca. 370 Höhenmeter umfassende Laufstrecke führte die Läufer vom Stadion Richtung Bergisel-Schanze und dann hinauf in Richtung Innsbrucker Nordkette. Nach ca. 3,5 Kilometern war der höchste Punkt erreicht, von da an ging es bergab zurück zum Stadion. Das Absolvieren der äußerst anspruchsvollen und teils sehr technischen Strecke wurde von der aufkommenden Dunkelheit und dem damit verbundenen Laufen mit Stirnlampe zusätzlich erschwert. Florian Stein erreichte das Ziel nach 1:19:59 Stunden auf Rang 149 der Männer. Nina Stein benötigte für die Strecke 53:49 Minuten und belegte damit Platz 30 im Gesamteinlauf der Frauen. Zur Vorbereitung auf den UTMB (Ultra Trail du Mont Blanc) im August startete Nina Stein am Folgetag auf der ca. 85 Kilometer langen, 3000 Höhenmeter umfassenden Ultradistanz, dem sogenannten „Heart of the Alps Ultra“. Der Startschuss fiel um Mitternacht im Olympiastadion. Die Strecke führte die Läufer durch die Sillschlucht über Telfes hinauf auf die auf 1600m hoch gelegene Mutterer Alm. Von da ging es hinab nach Birgitz, von wo aus der zweite große Anstieg hinauf zum Höttinger Bild folgte. Über den Romediwirt führte die Strecke im weiteren Verlauf nach Hall und hinauf auf die Innsbrucker Nordkette. Nach Erreichen des Herzsees ging es dann zurück Richtung Ziel in Innsbruck. Neben der stundenlangen…

weiterlesen